top of page
20220205_tina_050.JPG

Thai Yoga Massage

Vollkommen loszulassen und in die Erfahrung der achtsamen Berührung und passiven Dehnung einzutauchen erlebst du in einer Thai Yoga Massage. Die Thai Yoga Massage ist eine Form der passiv, dynamischen Körperarbeit. In einem geschützten Raum erfährst du die Qualitäten der achtsamen Berührung - wertfrei, bedingungslos, völlig präsent und ganz auf deine Bedürfnisse abgestimmt, gestaltet sich deine Anwendung unter Einbeziehung von Massagetechniken der fünf Elemente (Äther, Wasser, Feuer, Erde und Wind), Asanas des Hatha Yogas (Streckposition, Drehbewegung, Gelenkmobilisation) und Akupressur. Die Thai Yoga Massage wird nach alter fernöstliche Tradition auf einer Bodenmatte in Rücken-, Seiten-, Bauchlage und im Sitzen praktiziert. Der Klient ist während der Anwendung bekleidet, es wird daher ohne Öl gearbeitet. Die Yogaphilosophie beschreibt ein Energiesystem, das aus einer Vielzahl an Energiekanälen, den sogenannten Nadis besteht, welche den Menschen durchziehen. Das östliche und westliche Verständnis von Anatomie gehen dabei fließend ineinander über. Die Massage bietet dir den Raum auf physischer und seelischer  Ebene Blockaden zu lösen, um den Energiefluss im Körper zu fördern und gespeicherte Emotionen gehen zu lassen. Unter Einbeziehung von Körper und Geist können Themen ganzheitlich gesehen und losgelassen werden.  Die Thai Yoga Massage in Ihren Qualitäten der Berührung fördert die Aktivierung des parasympathischen Teils des Nervensystems, u.a. in der Reduktion der Herzfrequenz, Stimulation der Organe (u.a. Verdauung, Bauchspeicheldrüse und Gallenblase) . Weitere Effekte bilden die Stärkung und Stabilisierung des Immunsystems, Aktivierung von Kreislauf und Anregung von Stoffwechsel und Lymphfluss, Steigerung des Wohlbefindens und Förderung der Entspannung, Regeneration bei Erschöpfung, verbesserte Körperhaltung (Asanas wirken auf den Stütz- und Bewegungsapparat), Lösen von Muskelspannung durch Akupressur und Dehnpositionen. Befindest du dich generell eher im sympathischen Nervensystem, so steigert sich durch die Aktivierung des parasympathischen Nervensystems während der Massage deine Herzratenvariabilität, welche wiederum ein Marker für die Gesundheit des autonomen Nervensystems ist. Da sich in dieser Entspannung die Körpertemperatur senkt, trage bitte warme Kleidung in der du dich gut und bequem bewegen lassen kannst. Plane nach der Anwendung bitte keine aktivierenden und sportlichen Tätigkeiten.

Es erfordert keinerlei Vorkenntnisse und du musst nicht beweglich sein. Terminanfrage über das Kontaktformular und per Handynummer.

bottom of page